Verfasst von: MarCry | 16/06/2010

E3 – Sony’s Pressekonferenz


Gestern Abend auf der E3 fand die lang erwartete Pressekonferenz von Sony statt. In unserem Rückblick könnt ihr nachlesen, über welche Ankündigungen, Gameplay-Videos und Überraschungen wir uns außer Killzone 3 und Playstation Move noch freuen dürfen!

Zuerst einmal sei gesagt, dass sich die Gerüchte um eine Preissenkung der Playstation 3 und die Ankündigung der PSP 2 (noch) nicht erfüllt haben.

Doch als der Sony-US-Chef Jack Tretton gut gelaunt die Bühne betrat und die Veranstaltung eröffnete, war schon klar, dass Sony einige Überraschungen auf Lager hatte. J. Tretton begann mit einer Ansprache über die Playstation 3, einer Heimkonsole mit
starken Exklusivtiteln, Blue-ray und Unterhaltung für die ganze Familie.

Nach seiner Ansprache löste ihn Sony’s Vorstandsvorsitzender Kazuo Hirai ab, der nach einigen Worten stolz den Zuschauern einen Trailer von Killzone 3 in 3D zeigte. Der Trailer zeigt, wie sich die Spielfigur mit dem angekündigten Jetpack durch eine Schlacht in der Eislandschaft kämpft. Beeindruckend waren dabei die kleinen Details (Ein Schuss auf den Antrieb eines gegnerischen Raketenrucksacks), sowie die zerstörbare Umgebung, die unter MG-Feuer aus einem Helikopter explodierte. Das Spiel wird übrigens im Februar 2011 erscheinen.

Hirai zählte auch die Spiele auf, die auf 3D-Technik setzen. Darunter wurden Titel wie Ghost Recon – Future Soldier und Crysis 2 genannt. Darauf folgte dann gleich ein Trailer zur 3D-Technik.

Danach kam endlich die Playstation Move-Präsentation. Die Wii-artige Steuerung wurde als Eingabegerät für Gelegenheitsspieler sowie auch für Hardcore-Zocker vorgestellt. Des Weiteren sollen bereits 40 Entwickler an Spielen für Playstation Move arbeiten. Die Entwickler setzten die Vorstellung mit der Ankündigung von dem Move-Exklusivtitel Sorcery fort. In Sorcery schlüpft der Spieler in die Haut eines Zauberlehrlings, wobei natürlich der Move-Controller den Zauberstab darstellen soll. Insgesamt erinnert das Spiel ziemlich an die Harry Potter-Spiele, was natürlich noch nichts heißen muss.
Auch Tiger Wood PGA Tour 11 wurde recht überzeugend zusammen mit der Move-Steuerung vorgestellt.

Ein weiterer Trailer zeigte die Heroes on the Move. Der Titel vereint sechs bekannte Charaktere. Unter ihnen: Ratchet, Clank, Dexter und Sly. Nach einem sehr unterhaltsamen Auftritt von Sonys Werbeikone Kevin Butler, der sich unter anderem über Kinect (der neue Name von Project Natal) lustig machte, folgten Daten zu Preisen von Playstation Move. Demnach stehen die Preise für Europa leider noch nicht fest. In den USA wird der Bewegungscontroller 49,99 Dollar kosten. Zum Start kommt auch ein Bundle mit einem Sportspiel zu einem Preis von 99,99 Dollar in den Handel. Genauer wird es den Sporttitel, den Bewegungscontroller und die neue Kamera enthalten. Es ist davon auszugehen, dass hierzulande die gleichen Preise in Euro fällig sein werden.

Um die PSP nicht zu vernachlässigen, folgte gleich darauf ein Trailer von God of War – Ghost of Sparta und Jack Tretton zählte weitere Titel für die PSP auf. Darunter sind Tron Evolution, Ace Combat und Kingdom Hearts. Sony wird die PSP also auch über 2010 hinaus unterstützen, obwohl das Gerät bereits seit 2004 auf dem Markt ist.

Nach der Nennung aktueller Daten des Playstation Network (PSN) wurde dann über Playstation Home gesprochen, jedoch wurde noch kein Ende der Beta-Phase von Home genannt.

Es folgte eine Präsentation von Little Big Planet 2. Die Sackboys & Sackgirls (Spielfiguren) dürfen dabei unter anderem den neuen Greifhaken mit Sixaxis-Untersützung benutzen. Der Spieler soll in dem Spiel nicht nur eigene Levels, wie schon im Vorgänger, sondern gleich ganze Spiele erstellen dürfen. Wir sind schon jetzt gespannt.

Dann ging es noch einmal zurück zum Playstation Network, denn Tretton kündigte PSN+ an. Abonnenten von PSN+ sollen Zugriff auf exklusive Inhalte, Sonderangebote, Themes und Minispiele erhalten. Der Preis: 49,99 Dollar für ein Jahr oder 17,99 Dollar für drei Monate. Ende Juni wird es dabei schon los gehen. Die Euro-Preise wurden auch hier noch nicht genannt. Trotzdem exsistiert PSN, also das normale, kostenlose Playstation Network nebenbei weiter.

Nachdem Grüße an John Schappert von EA geäußert wurden, betrat dieser die Bühne und bezifferte gleich zu Beginn den Veröffentlichungstermin von Medal of Honor mit dem 12. Oktober 2010.
Der PS3-exklusiven Limited Edition von Medal of Honor liegt übrigens ein Remake von Medal of Honor – Frontlines bei.

Dead Space 2 wurde auch gezeigt und sah fantastisch aus. Steve Papoutsis spielte den Weltraum-Alien-Schocker sogar live on stage. Dead Space – Extraction erscheint PS3-exklusiv mit Move-Unterstützung. Es liegt der Limited Edition von Dead Space 2 bei. Bisher war der Titel Wii-exklusiv.

Gabe Newell gab des Weiteren bekannt, dass Portal 2 auch für die PS3 erscheint. Das war eine der größeren Überraschungen, denn Valve galt bisher nicht unbedingt als großer Freund der Konsole. Nach einem Trailer zu Portal 2 ging es weiter mit Mafia 2 und Assassin’s Creed – Brotherhood, dessen Mehrspieler-Betaphase exklusiv über das PSN ablaufen wird. Ein Trailer gewährte bereits erste Einblicke.

Danach wurde ein Zusammenschnitt von Titeln der kommenden Montate gezeigt. Bisher allerdings ohne Überraschungen, denn alle Spiele wurden bereits zu einem früheren Zeitpunkt angekündigt. Doch ein neuer Trailer zu Gran Turismo 5 erhellte die Video-Leinwand wieder und zeigte sogar einen Termin. Gran Turismo 5 soll am 2. November 2010 in Amerika erscheinen. Und dieses Mal wird es laut Sony auch der endgültige Release-Termin sein.

Gegen Ende der Pressekonferenz wurde dann noch ein neuer Trailer von Infamous 2 gezeigt. Im Trailer war zwar Cole, der Held aus Teil eins, nicht zu sehen, jedoch neue Eiskräfte, die dem Superhelden zur Verfügung stehen werden. Tretton kündigte ausserdem noch eine Überraschung an. Twisted Metal gibt sein Debüt auf der PS3, exklusiv natürlich. Das actionreiche Autokampfspiel erscheint 2011. Nachdem ein Video, das Multiplayer-Spielszenen enthielt, gezeigt wurde, übernahm Jack Treton wieder. Er bedankte sich bei dem Publikum, verabschiedete sich und beendete somit die Pressekonferenz von Sony auf der E3.

Die Vorstellung lief von 21:01-22:54 Uhr.
Zusammenfassend kann man sagen, dass die Pressekonferenz von Sony erfolgreich verlaufen ist und es neben den erwarteten Highlights doch die eine oder andere Überraschung gegeben hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: